Kulturhaus Ganghofermuseum

Das Kulturhaus Ganghofermuseum Leutasch ist in der alten Dorfschule aus dem Jahre 1950 untergebracht. In den ehemaligen, neu adaptierten Klassenräumen werden heute das Leben des bekannten Heimatdichters Ludwig Ganghofer, die traditionsreiche Jagd in Leutasch und die lange Dorfgeschichte dargestellt.
Ludwig Ganghofer (* 1855, † 1920) lebte 20 Jahre lang überwiegend im Gaistal in seinem Jagdhaus "Hubertus" und ging hier auf die Jagd. Einen guten Teil seiner Werke, darunter sein bekanntestes, "Das Schweigen im Walde", hat Ganghofer hier verfasst. Er war zu seiner Zeit der meistgelesene und meistverfilmte deutschsprachige Autor.
Vielfältige Kulturveranstaltungen , wechselnde Sonderausstellungen, die öffentliche Bücherei und der neu angelegte Museumsgarten machen das Kulturhaus Ganghofermuseum Leutasch zu einem lebendigen Ort der Begegnung.

Das Ganghofermuseum ist derzeit geschlossen

Das Kulturhaus Ganghofermuseum ist in der Zeit vom 25.10. bis einschließlich 15.12.2016 geschlossen

 

 

Gruppenführungen (ab 10 Personen) auf Anfrage unter +43 676 60 56 184 möglich. 

 

Öffnungszeiten der Bücherei in der Zwischensaison:
Jeden Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr

 

 

Telefon: 05214/20093 oder 0676 - 60 56 184

E-Mail: ganghofer.museum(at)aon.at

 

ÖFFNUNGSZEITEN: 

Dienstag und Mittwoch:     10:00 - 12:00 Uhr 
 
Donnerstag und Freitag:    16:00 - 18:00 Uhr

                              
Eintritt: 
€ 3,00 pro Person 
€ 2,50 pro Person mit Gästekarte Seefelder Plateau und Mittenwald
€ 2,00 pro Person mit Gruppenermäßigung (ab 20 Personen) ohne Führung
€ 4,50 pro Person mit Führung 
€ 3,50 pro Person mit Gruppenermäßigung (ab 20 Personen) mit Führung 
Kinder bis 14 Jahren freier Eintritt

alle Sätze inkl. MwSt.


Führungen bitte unbedingt vorher telefonisch 
unter Tel.: +43 (0) 676 - 6056 184 vereinbaren.

Sie finden das Museum in Leutasch, Kirchplatzl 154. 

Bildergalerie Ganghofermuseum

Veranstaltungen